Zum Hauptinhalt springen

Projekt

SchlemPro - Gewinnung von funktionalisierten Proteinen aus Schlempe für die Lebensmittelanwendung

Projekt

  • 2. Call
  • Dialoggruppe: Proteine
  • Fördervolumen: 344.198€
  • Gesamtvolumen:
  • Januar 2023 - Dezember 2024

Projektkoordination

Dr. Sarah Bothe (Pilot Pflanzenöltechnologie Magdeburg e.V.)

Beteiligte Partner

Im Projekt SchlemPro wird Weizenschlempe als Reststoff der Bioethanol-Herstellung als Ausgangstoff eingesetzt. Durch die Funktionalisierung und Texturierung zu Proteinkonzentraten und -isolaten können vegane Fleischersatzprodukte und Backwaren für die Lebensmittelindustrie bereitgestellt werden.

Forschungsziele

Im Vorhaben werden neuartige Lebensmittelprodukte wie vegane, elastische Fleischersatzprodukte und Backwaren auf Basis von Schlempeproteinen als Reststoff der Bioethanol-Herstellung entwickelt. Hierfür wird sowohl eine neue Technologie zur Herstellung von Schlempeproteinkonzentraten und -isolaten mit einem Proteingehalt von ≥ 80 % als auch einer an die Lebensmittel angepasste Technofunktionalität benötigt. Die Proteingewinnung beruht auf einer Gewährleistung einer hohen Proteinextrahierbarkeit mit einer gleichzeitigen fermentativen Proteinfunktionalisierung. Die Proteinfunktionalisierung mittels neuer Technologie trägt zur Ausbildung und Stabilisierung der Textur der Lebensmittel bei, die aus den Schlempeproteinen hergestellt werden.

Wertschöpfung in der Region

Stand 2018 wurden 53 % des Ackerlandes in Sachsen-Anhalt für den Getreideanbau genutzt. Das Bundesland war 2020 zudem deutschlandweiter Marktführer in der Bioethanol-Herstellung. Derzeit wird Schlempe aufgrund des hohen Proteingehaltes vorwiegend als Viehfutter eingesetzt, was mit einer ineffizienten Umwandlung von Pflanzenprotein zu tierischem Protein verbunden ist. Die direkte Aufwertung zu menschlicher Nahrung spielt der steigende Knappheit der Weizenproduktion entgegen. Alle benötigten Ressourcen und Technologien (Weizenanbau, Bioethanol-Herstellung, Proteingewinnung, Produktion der neuen Lebensmittel) sind in der Region umsetzbar. Der Aufbau von Produktionsanlagen soll in der Region erfolgen, um kurze Lieferketten und Wege zu gewährleisten. Die industrielle Umsetzung der Herstellung neuer veganer Fleischimitate auf Basis elastischer, nachhaltiger Weizenschlempe-Proteine aus Sachsen-Anhalt im Projekt SchlemPro bietet ausgezeichnete Perspektiven zur Steigerung des Bekanntheitsgrads als Standort einer zunehmend auf nachwachsenden Rohstoffen basierenden Industrie.

Beteiligte Institutionen

Die Rohstoffe werden durch die Südzucker-Tochter Crop Energies Bioethanol GmbH aus Zeitz bereitgestellt. Zudem werden die neuen Lebensmittelprodukte hinsichtlich der Produkt-Anforderungen der Industrie bewertet.

Der Pilot Pflanzenöltechnologie e.V. (PPM) kann auf langjährige Erfahrung in der Gewinnung, Funktionalisierung und Nutzung von Pflanzenproteinen zurückgreifen. Bei PPM in Magdeburg werden im Projekt neuartige Technologien zur Gewinnung von lebensmitteltauglichen Schlempeproteinkonzentraten und -isolaten mit einem Proteingehalt von ≥ 80 % entwickelt. Die Proteine werden hierbei in Gegenwart eines Enzymbouquets (z.B. bestehend aus verschiedenen Proteasen und Mikroorganismen) solubilisiert und fermentativ funktionalisiert. Es erfolgt außerdem eine Übertragung der Forschungsergebnisse in den Pilotmaßstab.

Auf Basis von Applikationsversuchen werden bei der Südzucker-Tochter Beneo GmbH neuartige Lebensmittel wie elastische Fleischersatz-Extrudate (z.B. vegane Hühnerfleischimitate) aus den Schlempeprotein-Konzentraten entwickelt. Es werden außerdem der Einfluss von verschiedenen Extrusionsmethoden (Trocken- und Nassextrusion) auf die Qualität der neuen Lebensmittelprodukte untersucht.

Die Wertschöpfungskette

Ausgangsstoff

Schlempe

Technologie

Gewinnung, Funktionalisierung, Texturierung von Proteinen

Zwischenprodukt

Schlempeproteinkonzentrate und -isolate

Endprodukt

Fleischersatzprodukte

Legende:

vorhanden

teilweise vorhanden

nicht vorhanden

Meilensteine & Highlights

  • Highlight • 9. Monat

    Vorstellung des Projektes auf der Tagung „PROTEINA 2023“ (November 2023)

  • Meilenstein • 11. Monat

    Entwicklung eines neuen Verfahrens zur simultanen Gewinnung und Funktionalisierung lebensmitteltauglicher Schlempeproteine im Labormaßstab.

  • Meilenstein • 18. Monat

    Erfolgreiche Panel-Verkostung der neuen Fleischersatzprodukte auf Schlempeproteinbasis.

  • Meilenstein • 22. Monat

    Entwicklung eines Produktmusters für ein veganes Fleischersatz-Extrudat im industriellen Umfeld.

Innovationsraum

Dieses Projekt teilen

Zuletzt aktualisiert am: 12. April 2024, 10:59

Entdecken Sie weitere spannende BioZ Projekte

Entdecken
Cookie Consent mit Real Cookie Banner