Zum Hauptinhalt springen

Projekt

ProPec - Maßgeschneiderte Pektine aus Zuckerrüben für pharmazeutische Anwendungen

Projekt

  • 2. Call
  • Dialoggruppe: Fein- und Spezialchemikalien
  • Fördervolumen: 86.469€
  • Gesamtvolumen: 90.400€
  • April 2023 - März 2024

Im Projekt ProPec wird aus Zuckerrüben der Inhaltsstoff Pektin extrahiert, der für pharmazeutische Anwendungen eingesetzt wird. Zudem wird das Biomethanpotenzial durch Vergärung der extrahierten Zuckerrübenschnitzel bestimmt.

Forschungsziele

Das Ziel dieses Vorhabens ist die Bewertung der prinzipiellen Machbarkeit einer Extraktion von Pektin aus Zuckerrüben mit einem Eigenschaftsspektrum, welches es als Ausgangsmaterial für die pharmazeutische Industrie interessant macht. Pektin ist kostengünstig und in großen Mengen aus regional angebauten Zuckerrübenschnitzeln erhältlich. Die vom Pektin befreiten Zuckerrübenschnitzel eignen sich weiterhin für eine energetische Nutzung im Biogasprozess. Um eine Einbindung in die bestehende Wertschöpfungskette zu erreichen, soll zudem das Biogaspotential der extrahierten Zuckerrübenschnitzel mit nicht extrahierten verglichen werden.

Wertschöpfung in der Region

Die Veredelung von regional angebauten Zuckerrübenschnitzeln zu pharmazeutisch wirksamen Pektinen eröffnet lukrative Geschäftsmodelle. Bisher werden Zuckerrübenschnitzel größtenteils im Bereich der Tierfutter- und Biogasproduktion eingesetzt. Als Ausgangsmaterial für pharmazeutische Anwendungen wie z. B. der Unterdrückung von Karzinommetastasen, kardiovaskulären Beschwerden oder allgemeinen Entzündungsreaktionen können für das Pektin Marktpreise von ca. 200 EUR je kg erzielt werden. Die Umsetzung der Pektinextraktion erfolgt lokal an der Zuckerfabrik. Diese Diversifizierung der Zucker- und Agrarindustrie trägt zu höherer Unabhängigkeit von dem unter erheblichen Preisdruck stehenden Hauptproduktes Zucker bei.

Beteiligte Institutionen

Das Fraunhofer Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse (CBP) bringt in „ProPec“ Expertise vorhergehenden Forschungsprojekten zur Extraktion von Oligosacchariden mit spezifischen maßgeschneiderten Eigenschaften für den Einsatz in der pharmazeutischen Industrie ein. Am CBP werden verschiedene Extraktionsverfahren von Pektin aus Zuckerrüben durchgeführt sowie die komplette Produktaufarbeitung.

HVP Polysacharides GmbH & Co. KG (HVP) ist ein Entwickler von speziellen Polysacchariden für die Pharma- und Chemieindustrie. Projektbezogen führt die HVP die analytische Charakterisierung der Zuckerrübenpektine und darauf basierend eine erste Bewertung zur Eignung als pharmazeutischer Inhaltsstoff durch. Dazu gehört insbesondere die Bestimmung der Molmassenverteilung.

Als dritter Partner analysiert das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) die extrahierten Zuckerrübenschnitzel hinsichtlich ihrer Abbaubarkeit im anaeroben Vergärungsprozess und zur Bestimmung des Biomethanpotenzials.

 Zudem ist auch die Südzucker AG mit ihrem Standort in Zeitz als assoziierter Partner in „ProPec“ beteiligt, indem es das Ausgangsmaterial Zuckerrübenschnitzel bereitstellt.  

Die Wertschöpfungskette

Ausgangsstoff

Zuckerrübe

Technologie

Extraktion & Vergärung

Zwischenprodukt

Pektin

Endprodukt

Pharmazeutische Anwendungen

Legende:

vorhanden

teilweise vorhanden

nicht vorhanden

Innovationsraum

Dieses Projekt teilen

Zuletzt aktualisiert am: 26.02.2024 16:29

Entdecken Sie weitere spannende BioZ Projekte

Entdecken
Cookie Consent mit Real Cookie Banner