Zum Hauptinhalt springen

Projekt

NachDruck - Nachhaltige und regionale Lösemittel für Rollenoffsetdruckfarben

Forschungsziel

Der Kern des NachDruck Projekts, das Rollenoffsetdruck, ist die maßgebliche Technologie bei der Herstellung von großvolumigen Medien wie Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen und Werbebeilagen. Alleine in Deutschland werden hierzu bis zu 100.000 t mineralölbasierte Druckfarben pro Jahr eingesetzt. Bisher existieren im Rollenoffsetdruck keine wirtschaftlichen Substitute, um die fossilen Lösungsmittel mit einem Volumenanteil von ca. 50 % in den Druckfarben durch biobasierte Lösungsmittel zu ersetzen. Biobasierte Lösungsmittel sind bisher nur in Form von primären Pflanzenölen verfügbar, im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit allerdings kritisch zu betrachten. 

Ziel von „NachDruck“ ist es, ein wirtschaftlich darstellbares disperses Druckfarbensystem für das Coldset-Verfahren im Rollenoffsetdruck zu entwickeln. Es soll die mineralölhaltigen Anteile durch biobasierte Lösungsmittel aus Reststoffen der Lebensmittelindustrie (Molkerei) bzw. Biodieselproduktion (aus Altfett & -öl) ersetzen. 

Wertschöpfung in der Region 

Alle am Projekt beteiligten Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind BioZ Bündnispartner und liegen in der BioZ Region. Die beiden assoziierten Partner (=Reststofflieferanten) DMK Group aus Erfurt sowie die OHplus GmbH in Staßfurt sind ebenfalls in der BioZ Region angesiedelt. Die Wertschöpfungskette wird sowohl hinsichtlich des Stoffstroms als auch im Hinblick auf die Forschungs-, Entwicklungs- und Verwertungsmöglichkeiten vollständig in der Region abgebildet.  

Die Schuite & Schuite GmbH erwartet aus dem Projekt Nachdruck einen Marktvorsprung im Bereich der biobasierten Druckfarben für den Rollenoffsetdruck, der nicht nur bestehende Arbeitsplätze sichert, sondern als first mover auch neue Absatzmärkte und Arbeitsplätze schaffen kann. Für die DMK Group Erfurt und die OHplus GmbH ergeben sich bei erfolgreichem Projektabschluss ebenfalls neue Geschäftsmodelle durch die Inwertsetzung der Reststoffströme. Für die ifn FTZ GmbH und das Fraunhofer CBP liegt wirtschaftliches Verwertungspotential in der weiteren technisch-wissenschaftlichen Begleitung des Skalierungsprozesses. 

Die entstehende regionale Lieferkette, vom biobasierten regenerativen Rohstoff bis zum finalen Produkt, löst bisherige Lieferketten ab, stabilisiert die regionale Wirtschaft und stimuliert den Strukturwandel. 

Beteiligte Institutionen

Schuite & Schuite Druckfarben GmbH (S&S)

ist ein bedeutender, innovativer und weltweit agierender Hersteller von Rollenoffsetdruckfarben mit Sitz in Amt Wachsenburg (Thüringen). S&S fertigt aktuell ca. 50.000 t Druckfarbe pro Jahr und ist damit in fast allen nennenswerten Rollenoffset-Druckereien als Lieferant vertreten. In Kombination mit der Kundennähe und den guten Kontakten in die Druckindustrie kann S&S die Eignung und die Eigenschaften potentieller Mineralölalternativen nicht nur im eigenem Labor, sondern auch in der praktischen Anwendung in der Druckmaschine schnell und präzise ermitteln und beurteilen.  

Die ifn Forschungs- und Technologiezentrum GmbH (ifn FTZ GmbH)

vereint ein akkreditiertes Labor für die Umwelt-, Brennstoff- und Mineralölanalytik mit einer Abteilung für angewandte Forschung. Neben klassisch ausgestatten chemischen Laboratorien steht bei der ifn FTZ GmbH ein Technikum mit u.a. einer kontinuierlichen Hydrieranlage sowie einer Destillationsanlage (200 Liter-Maßstab) zur Verfügung, wodurch Laborergebnisse in den Technikumsmaßstab überführt werden können. 

Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP (Fraunhofer CBP)

unterstützt Kooperationspartner aus Industrie und Forschung bei der Entwicklung und Skalierung von biotechnologischen und chemischen Prozessen zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe bis zum industriellen Maßstab. Dabei fokussiert es auf industrielle Biotechnologie und ihre Kopplung mit chemischen Aufarbeitungsverfahren als Schlüsseltechnologien auf dem Weg zu einer nachhaltigen Chemie.  

Die Wertschöpfungskette

Ausgangsstoff

Altfett aus Molkerei + Biodieselherstellung

Technologie

Chemische Modufikation

Zwischenprodukt

Lösemittel

Endprodukt

Druckfarben für den Rollenoffsetdruck

Legende:

vorhanden

teilweise vorhanden

nicht vorhanden

Innovationsraum

Dieses Projekt teilen

Zuletzt aktualisiert am: 26.02.2024 15:24

Entdecken Sie weitere spannende BioZ Projekte

Entdecken
Cookie Consent mit Real Cookie Banner