Einreichungen 2. Call erfolgreich beendet

BioZ – Biobasierte Innovationen aus Zeit und Mitteldeutschland hat den zweiten Call des WIR-Bündnisses erfolgreich beendet. 

Insgesamt gingen sieben Projektvorschläge mit einem Fördervolumen von vier Millionen Euro von 27 Partnern aus den drei mitteldeutschen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein. Die Projektvorschläge decken die Bedarfe der Wirtschaft ab und sind von den beteiligten 19 Unternehmen initiiert. Die Themen sind so vielfältig, wie die Bioökonomie im mitteldeutschen Raum und reichen von der Erforschung des Einsatzes von biologisch abbaubaren Wachsen als Eigenschaftsmodifikatoren in technischen Biopolymeren über die Gewinnung von funktionalisierten Proteinen aus Schlempe für die Lebensmittelanwendung bis zu einer Machbarkeitsstudie zu maßgeschneiderten Pektinen aus Zuckerrüben für pharmazeutische Anwendungen.  

Die eingereichten Projektskizzen werden nun von den BioZ Beirätinnen und Beiräten bewertet. Am 8. Juli 2022 wird der Beirat auf seiner Sitzung am DBFZ – Deutsches Biomasseforschungszentrum entscheiden, welche der Projektskizzen zur Förderung empfohlen werden.

Der Beitrag war interessant? Gerne können Sie diesen auch teilen.
Facebook
LinkedIn
XING

Jetzt den neuen BioZ Newsletter abonnieren

X