Die BioZ Projekte im 2. Call

Der Beirat des WIR-Bündnisses BioZ – Biobasierte Innovationen aus Zeitz und Mitteldeutschland hat in seiner zweiten Bewertungssitzung grünes Licht für fünf Projektvorschläge zur Antragseinreichung beim Projektträger gegeben. An den Projekten sind insgesamt 14 Unternehmen und  sieben Wissenschaftseinrichtungen beteiligt.

Wie bereits im ersten Call sind in den Projekten Bündnispartnerinnen und Bündnispartner aus allen drei mitteldeutschen Bundesländern – Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen – beteiligt.

Die Themen sind so vielfältig, wie die Bioökonomie im mitteldeutschen Raum und reichen von der Herstellung, Up-scaling und Verarbeitung von thermoplastischen Stärkederivaten im Spritzguss bis zur Gewinnung von funktionalisierten Proteinen aus Schlempe für die Lebensmittelanwendung.

Die neuen Projekte im Überblick

BIOCERINE

Erforschung des Einsatzes von biobasierten Glycerinderivaten als Eigenschaftsmodifikatoren in polymeren Werkstoffen

ThermoStärke

Thermoplastische Stärkederivate – Herstellung, Up-scaling und Verarbeitung im Spritzguss

ProPec

Maßgeschneiderte Pektine aus Zuckerrüben für pharmazeutische Anwendungen

Bio-GOS

Biosynthese von Galactooligosacchariden in Sauermolke und Molkenpermeat

SchlemPro

Gewinnung von funktionalisierten Proteinen aus Schlempe für die Lebensmittelanwendung

Der Beitrag war interessant? Gerne können Sie diesen auch teilen.
Facebook
LinkedIn
XING

Jetzt den neuen BioZ Newsletter abonnieren

X